Category Archives: finance

finance

Krisenportfolio: Die Abrechnung

Vor exakt einem Jahr habe ich mein Krisenportfolio zum Schutz gegen Inflation veröffentlicht. Nun ist es an der Zeit, die Performance zu evaluieren…

Erklärtes Ziel des Krisenportfolios war der Schutz vor drohender Geldentwertung. Darum will ich eingangs die Teuerung meines damals gewählten Warenkorbs zeigen:

Produkt Preis 07/2012 Preis 07/2013 Veränderung
Royal TS Menü mit Salat 5.79 5.99 +3.5%
Benzin ROZ 95 (e-control Spritpreisrechner für 1070 Wien) 1.399 1.364 -2.5%
ORF/GIS Gebühren 49.76/2 Monate 49.76 0%
Jahresstromverbrauch 3000kWh (e-control Tarifrechner für 1070 Wien) 540.04 (stromdiskont.at) 572.86 +6.1%
Immobilie 51-80m², 1070 Wien (immopreise.at) 4486 Euro/m² 4640 +3.4%

Die Statistik Austria gibt zuletzt 2.3% Teuerung an. Mein Warenkorb spiegelt das Ergebnis wieder, wenn ich auch (gefühlt) deutlich mehr von Steigerungen bei Lebensmitteln und Essengehen betroffen bin, als dass ich Nutznießer billigerer Treibstoffe wäre. Die von vielen befürchtete Hyper-Inflation ist jedenfalls nicht eingetreten.

Das Krisenportfolio muss folglich einen Wert über dieser Inflationsrate erreicht haben, um positiv abzuschneiden. Eines steht aber jetzt schon fest: Ein Sparbuch mit knapp über 1% Zinsen noch vor Abzug der Kapitalertragssteuer war im vergangenen Jahr Geldvernichtung. (Und dass Geld auf Sparbüchern im vergangen Jahr wenigstens sicher waren, galt zumindest für zypriotische Sparer nicht mehr…)

Stunde der Wahrheit

Rohstoffe

Commodity ETF Kurs Stück Summe Aktuell
Veränderung 23850 -7.8% -1872
Jim Rogers Int’l Commodity Index LU0249326488 26.50  900  23850 24.42 21978

Aktien

Aktien Kurs Stück Summe Aktuell Dividende
Veränderung 59312 +3.7% 61535 +880.75
Novo Nordisk DK0060102614 118.32  65  7690 124.77 8110 +97.79
Altria US02209S1033 28.51  268.43 (korr. Fehler im urspr. Beitrag)  7653 27.75 7449 +179.71
Umicore BE0003884047  35.32  200  7064 31.86 6372 +64.69
Fuchs Petrolub DE0005790406  40.80  180  7344 50.49 9088
Nestle CH0038863350 48.64  150  7296 50.60 7590 +137.01
Pfizer US7170811035 18.21  400  7284 21.75 8700 +100.87
BP GB0007980591  5.40  1400  7560 5.29 7406 +237
Shoprite ZAE000012084  15.64  480  7420 14.21 6820 +63.68

Im Gegensatz zum Rohstoffanteil hat sich der 60%ige Aktienanteil positiv entwickelt. Der Kurssteigerung nicht genug, gab es außerdem reichlich Dividendenzahlungen. Die angegebenen Dividendenzahlung sind bereits um die 25% Kapitalertragssteuer bereinigt. Würde man also sofort verkaufen, entstünde ein Gewinn nach Kursgewinnsteuer von 1667.25 aus Kursanstieg zuzüglich 880.75 aus Dividenden. Das macht eine Performance von knapp 4.3% – nach Steuern wohlgemerkt.

fdg
Kursentwicklung über das Jahr. “Sell in May” wäre wieder einmal richtig gewesen… (Eingezeichnete Absolutwerte aufgrund der Währungsschwankungen mit Vorsicht genießen.)

Sachwerte und Barvermögen

Sachwerte Aktuell
Veränderung 16838  14912 n.a.
Rolex Milgauss GV Referenz 116400GV 5500 5500 0
5 Philharmoniker 1oz 1345/Unze 6725 4795 -1930
Sichteinlage ING DiBa, aktuell 1.5% 4613 4617 +4

Gesamtergebnis

Das Ergebnis über alle Vermögensklassen hinweg ist aktuell wenig erfreulich. Aus 100.000 Euro hat das Krisenportfolio 98.750 gemacht. Das nominelle Minus beträgt somit 1250 Euro, bzw. 1.25% nach Steuern. Das reale Minus – also Teuerung inkusive – schlägt mit 4450 Euro zu Buche.

Das wäre auch einfacher gegangen. (Zwischenzeitlich war das Portfolio 6-7% im Plus, und eine Messung nach genau einem Jahr ist genauso willkürlich, als hätte man diese noch im Frühling gemacht.) Befriedigend ist das natürlich alles nicht, und so gibt es für das kommende Finanz-Jahr einen neuen Tipp:

“I spent a lot of money on booze, birds and fast cars – the rest I just squandered.”

George Best

finance hacks

Python stock quote fetch

UPDATE

— 8< —

Nach den heldenhaften Ideen des ebenso heldenhaften Stefan twittert nun mein Portfolio wochentags um 15:00 die aktuelle Entwicklung: crashportfolio@twitter

— 8< —

Anfang der Woche habe ich mein fiktives Krisenportfolio gepostet – damit war’s plötzlich höchste Zeit, Kursentwicklungen aktuell zu halten. Zwei Stunden und ein paar Zeilen Python später ist nun alles automatisiert.

Natürlich ist die Verwaltung eines Portfolios etwas, was Yahoo!, Google und zig andere Dienste gratis anbieten. Außerdem sehe ich die Positionen ohnehin auf meinem Konto bei brokerjet, aber dennoch: Nichts macht so viel Spaß wie eine selbst gebastelte Lösung, nichts ist so flexibel verwendbar, und nichts geht abzüglich der anfänglichen Programmierzeit danach so schnell.

Erfassen

Zunächst war es wichtig, die fiktiven Investments strukturiert zu erfassen. Ich hasse zwar Tabellenkalkulation, aber CSV scheint dennoch ein brauchbares Austauschformat zu sein. Kurzum: Name, Einstiegskurs, Menge, Datum, sowie eine ID (=Symbol) und ein Pointer auf den jeweiligen data provider sind wichtig.

Commodity ETF,etf/RBS_Market_Access_Jim_Rogers_International_Commodity_Index_ETF,26.50,900,08.07.2012,finanzen.net
Altria,PHM7.F,28.51,300,08.07.2012,yahoo
BP,BPE5.DE,5.40,1400,08.07.2012,yahoo
Fuchs Petrolub,FPE.DE,40.80,180,08.07.2012,yahoo
Nestle,NESR.DE,48.64,150,08.07.2012,yahoo
Novo Nordisk,NOVA.DE,118.32,65,08.07.2012,yahoo
Pfizer,PFE.DE,18.21,400,08.07.2012,yahoo
Shoprite,HY7.F,15.64,480,08.07.2012,yahoo
Umicore,UMI.BR,35.32,200,08.07.2012,yahoo

Absaugen

Das CSV-File wird mittels Python eingelesen, die Klasse Paper wird pro Position instanziiert. Yahoo! bietet ein unerschöpfliches API für Aktienkurse, die Python-Library ystockquote macht das Ganze sehr einfach zu verwenden.

class Paper():
    """Any bond, etf or stock"""
    
    def __init__(self, data_provider, name, symbol, quant, purchase_price, date):
        
        self.data_provider = data_provider
            
        self.name = name
        self.symbol = symbol
        self.quant = int(quant)
        self.purchase_price = float(purchase_price)
        self.date = date
        
        self._price = None
    
    def __repr__(self):
        return "%20s %7.2f %7.2f %7.2f%% %5d" % (self.name, self.purchase_price, self.price, self.change, self.totalgain)
    
    @property
    def price(self):
        if not self._price:
            
            if self.data_provider == 'yahoo':
                self._price = float(ystockquote.get_price(self.symbol))
            elif self.data_provider == 'finanzen.net':
                self._price = FinanzenNetParser.get_price(self.symbol)
            else:
                raise NoDataProvider
        return self._price

    @property
    def change(self):
        return ((self.price / self.purchase_price ) - 1) * 100
    
    @property
    def totalgain(self):
        return self.change / 100.0 * (self.purchase_price * self.quant)

Für den Kurs des ETF benötige ich einen HTML-Parser, da Yahoo! dessen Kurs nicht anbietet. Mit BeautifulSoup habe ich einen neuen Lieblings-Parser ins Herz geschlossen – in Kürze war also der Kurs von finanzen.net eingebunden. (Python-Tipp: Webscraping with Python and beautifulsoup)

Natürlich muss ich das auch noch für die Goldmünzen und die Uhr machen, die sich ebenso in meinem Portfolio befinden.

class FinanzenNetParser():
         
    @classmethod
    def get_price(self, path):
        """Ok, tricky: price is the first th in a table.header_height"""
        
        url = 'http://www.finanzen.net/%s' % (path,)
        content = urllib2.urlopen(url).read()
        
        soup = BeautifulSoup(content)
        for table in  soup.find_all('table'):
        
            if table.get('class') == ['header_height']:
                return float(table.th.text.replace('EUR','').replace(',','.'))

Ausgeben

Der Output ist derzeit noch etwas mager, mit Jinja2 sind die Daten aber schnell in HTML gegossen und auf meinem Mobiltelefon verfügbar.

                name purchase current  change  total
       Commodity ETF   26.50   26.57    0.26%    62
              Altria   28.51   28.79    0.98%    84
                  BP    5.40    5.48    1.50%   113
      Fuchs Petrolub   40.80   40.65   -0.37%   -26
              Nestle   48.64   48.86    0.45%    32
        Novo Nordisk  118.32  120.15    1.55%   118
              Pfizer   18.21   18.52    1.67%   121
            Shoprite   15.64   15.89    1.62%   121
             Umicore   35.32   34.65   -1.91%  -134

 

finance

Mathias’ Krisenportfolio

Die Finanz-, Staatsschulden-, Wirtschafts- oder Eurokrise bleibt ein Schrecken ohne Ende. Indes macht sich nicht nur bei mir Angst vor Inflation breit; kein Wunder, ist der Effekt der Geldentwertung bereits bei Immobilien oder Gütern des täglichen Lebens sichtbar (Lesetipp: Wie teuer ist teuer?). 

Was tun gegen Inflation?

Inflation bedeutet, dass Geld im Gegensatz zu anderen Vermögensklassen an Wert verliert. Die simple Strategie gegen Inflation lautet daher, Vermögen in Werte abseits von Geld zu investieren.

An steigenden Immobilienpreisen – insbesondere bei Wohnungen im städtischen Raum – ist der Trend hin zum “Betongold” ohnehin bereits gut abzulesen. Doch was tun, wenn eine Immobilie nicht in Frage kommt – sei es aufgrund zu kleiner Ersparnisse oder der doch recht beträchtlichen Risiken wie etwa Bauschäden oder Mietausfall?

Krisensichere Geldanlage

Folge der Kursentwicklung auf Twitter! (Technische Details dazu im folgenden Blog-Post.)

Wohin mit 100.000 Euro?

Egal ob unsere Sorgen der Inflation oder gar dem Horrorszenario “Eurocrash” gelten, es gibt für diese Fälle Alternativen zur Sichteinlage bei der Hausbank.

Ich lege hier meine aktuellen Investmententscheidungen offen und werde versuchen, ab und zu Updates zur Kursentwicklung zu liefern. Der Einfachheit wegen rechne ich mit fiktiven 100.000 Euro Investitionssumme – bei meiner tatsächlichen Anlage ist es leider deutlich weniger – der dargestellte Mix mit Ausnahme der Uhr und den Goldmünzen entspricht meiner tatsächlichen Anlage.

Rohstoffe

Die beste Absicherung gegen steigende Warenpreise ist an der Wertentwicklung von Waren teilzuhaben. Wer Metalle, Öl, Baustoffe und Nahrungsmittel – so genannte commodities – allerdings nur in begrenzten Ausmaßen einlagern kann, hat die Chance über exchange traded funds an Warentermingeschäften teilzunehmen.

Commodity ETF Kurs Stück Summe
Summe 23850
Jim Rogers Int’l Commodity Index LU0249326488 26.50  900  23850

Aktien

Unternehmensanteile gelten wie Warentermingeschäfte als risikoreich. In Zeiten hoher Inflation sind sie dennoch eine wichtige Alternative zu Sichteinlagen. Ich habe mich in meiner Auswahl auf Aktien von marktführenden Unternehmen in krisensicheren (defensiven) Branchen konzentriert. Zusätzlich zur Chance auf Kursentwicklung bieten insbesondere die Aktien unten teilweise hohe Dividenden (in der vierten Spalte ist die Dividendenrendite eingetragen).

Getankt wird immer. Mathias, Massinga (Mocambique) 2011,
Google Maps
Aktien Kurs Dividende Stück Summe
Summe 59312
Novo Nordisk DK0060102614 118.32 2.1%  65  7690
Altria US02209S1033 28.51  5.33%  300  7653
Umicore BE0003884047  35.32  3.24%  200  7064
Fuchs Petrolub DE0005790406  40.80  3.25%  180  7344
Nestle CH0038863350 48.64  3.61%  150  7296
Pfizer US7170811035 18.21  3.7%  400  7284
BP GB0007980591  5.40  8.4%  1400  7560
Shoprite ZAE000012084  15.64  –  480  7420

Sachwerte

Während die bisher knapp 85% meines Portfolios das Szenario “Inflation” abdecken kommen nun 12% “Eurocrash”. Gold wird auch weiterhin einen Wert besitzen, und die Uhr trägt man am Besten (vorsichtig) mit Freude an der Sache. (Geschmäcker sind verschieden, es gibt glücklicherweise genügend wertstabile Uhrenmarken.)

Sachwerte
Summe 12225
Rolex Milgauss GV Referenz 116400GV 5500
5 Philharmoniker 1oz 1345/Unze 6725

Barvermögen

Die restlichen 5% bleiben als Sichteinlage bei der Bank.

Bargeld
Summe 4613
Sichteinlage ING DiBa, aktuell 1.5% 4613

Performance

Da das Portfolio zur Absicherung gegen Inflation oder Währungscrash dienen soll, ist es mitunter nicht schlau, die Performance ausschließlich in nominellen Euros auszudrücken. (Insbesondere weil ich – wie auch im eingangs verlinkten Artikel dargestellt – an deutlich höhere Inflationsraten glaube…)

Messen wir daher die Performance meiner Investition von 100.000 Euro in Kaufkraft. Hier ein kleiner Überblick, was man heute – 9.7.2012 – um 100.000 Euro bei mir im Grätzel kaufen kann. (Die von mir gewählten Produkte sind alle hoch standardisiert, unterliegen keinem technologischem Wandel und sind österreichweit gut vergleichbar.)

Kaufkraft
Royal TS Menü mit Salat 5.79 17271.16 Menüs
Benzin ROZ 95 (e-control Spritpreisrechner für 1070 Wien) 1.399 71479.63 Liter
ORF/GIS Gebühren 49.76/2 Monate 334.94 Jahre Fernsehen
Jahresstromverbrauch 3000kWh (e-control Tarifrechner für 1070 Wien) 540.04 (stromdiskont.at) 185.17 Jahre
Immobilie 51-80m², 1070 Wien (immopreise.at) 4486 Euro/m² 22.29m²